Song 4 Japan

Sing and pray with us for Japan!

Singt mit! Unser Song für Japan wartet auf Euch.

“Rise again”, unser Song für Japan, ist für Euch alle und für Menschen in Not. Aktuell ganz besonders für die Katastrophenopfer in Japan! Diese Aktion haben sich übrigens mit 100% ehrenamtlichem Engagement die Initiatoren Glad(E)makers, Gospelszene.de, Vocalszene.com und GospelBlog.de ausgedacht. Die Komposition “Rise again” mit dem Text zum Psalm 50:15 stammt aus der Feder von Vivian Glade und Frauke Maria Daams aus Bremerhaven.

Singt, betet, tanzt und musiziert diesen Song bei (Benefiz-)konzerten, in Gottesdiensten, vor der TV- oder Handykamera oder einem anderen Aufnahmegerät. Eure Kreativität ist gefordert und wir sind gespannt auf Eure Ideen!

Drückt eure Solidarität für die Menschen in Japan aus und beteiligt euch an einem bundesweiten Song-Projekt: Ein gemeinsames Video mit mehreren Chören, die ihre vielen Stimmen in einem gemeinsamen Lied zusammenbringen – Song 4 Japan!

Auch Spenden, z. B. aus Konzerten werden entgegen genommen. Sollten insgesamt mehr als 5.000 Euro eingenommen werden, wird der übersteigende Anteil für andere Nothilfen von UNICEF eingesetzt. Weitere Informationen unter dem Menüpunkt “Aktionspartner UNICEF“.

Schritt 1: Hol dir “Rise again”, unseren Song für Japan. Logge dich dazu nach einer unverbindlichen Registrierung auf unserer Webseite ein (ganz gleich ob du nur neugierig bist oder eine Idee umsetzen möchtest). Lade dir anschließend das Songmaterial auf unserer Download-Seite runter (Noten, Text, Demo, Singalon, Übungstracks mit Einzelstimmen)Anhören kannst du “Rise again” übrigens bereits auf YouTube.

Schritt 2: Setze deine Idee mit dem Song “Rise again” in die Realität um (mit deinem Chor, deinen Freunden oder auch alleine). Unser Material zum Proben hilft dabei.

Schritt 3: Unterstütze unser Spendenziel von 5000 EURO für japanische Kinder in Not.
Unser Aktionspartner UNICEF hat uns zugesichert, dass dieser Betrag zu 100% in das Hilfsprojekt für Japan einfließen wird. Knacken wir diese Marke, werden weitere Spenden von UNICEF für Nothilfe-Zwecke z.B. für die derzeitige Situation in an Libyen oder der Elfenbeinküste verwendet. Auch dort wird mehr als dringend unsere Hilfe benötigt.

Wir freuen uns natürlich über jedes Feedback, über eingesendete Audio- und Videoaufnahmen und ganz besonders, wenn wir im August das Spendenziel von 5000 EURO mit Eurer Hilfe erreichen.

Die UNICEF-Spendennummer geben wir in wenigen Tagen auf der Seite über unseren Aktionspartner  UNICEF bekannt. Haltet uns auch während eurer Aktion auf dem Laufenden. Seid ihr in unserer Nähe, kommen wir euch vielleicht sogar besuchen und berichten.

Gerade in Zeiten der Not verlieren Menschen oft das, was ihnen am meisten helfen könnte: Hoffnung. Das Gefühl, dass sich andere Menschen für einen Menschen stark machen, stärkt den Rücken. In Japan erleben wir die Folgen des verheerenden Erdbebens, der Tsunamiwelle und zudem die Auswirkungen um den (Super)Gau in Fukushima.

Die Glad(E)makers aus Bremerhaven, die Internetportale Gospelszene.de und Vocalszene.com sowie GospelBlog.de wollen nachhaltig helfen. Wir wissen, dass in Japan, aber auch überall in der Welt, Menschen sind, deren Sonne ebenfalls endlich aufgehen muss. Ein Beitrag bieten nicht nur Spendengelder sondern auch Worte und gesungene Gebete. So ist der englischsprachige Gospelsong “Rise again” auf Basis vom Psalm 50,15 entstanden: “Rufe mich an in der Not, und ich will dich erretten und du sollst mich preisen!”. Der Text, die Chorpartitur sowie Demo-, Begleit- und Trainingsaufnahmen stehen auf der Aktions-Webseite zur freien Verwendung. Jeder – vom einzelnen Sänger bis zum Chor – ist eingeladen, diesen Song für Japan zu singen und mit anderen zu teilen. Möglichkeiten bieten sich z. B. im Wohnzimmer, in der Chorprobe, im Gottesdienst oder vor der (Handy-)Kamera zwecks Veröffentlichung auf der Aktionsseite im Internet.

Die Premiere feierte der Song “Rise again” bereits Anfang April in Bremerhaven. Die „Soul Keepers” (UNICEF-Juniorbotschafter 2009 und Jugendchor der Glad(E)makers), veranstalteten mit weiteren Künstlern ein großes Benefizkonzert und sammelten über 3000 Euro für UNICEF. Nach Albert Schweitzer leben sie das Motto, dass Glück das Einzige ist, das sich verdoppelt, wenn man es teilt! Dieses soll nun auch mit einem Gospelsong erfolgen. Weitere Details und Ideen zur Aktion werden hier auf unserer Webseite beschrieben.

Mo, Mai 2 2011 » Allgemein » No Comments

Rise again (Lyrics)

Text: Frauke Maria Daams // Musik: Vivian Glade

You shall call my name
in days of troubles near
I’ll deliver you
and you shall glorify

Glorify my name
praise my holy name
I’ll be here for you
you must not be afraid

Chorus
Thou all seems dark and dead
rays of hope breaking through
God will lend a helping hand
yes and the sun will rise
well and your sun will truely rise again


Texterin Frauke Maria Daams hat “Rise again” gemeinsam mit der Komponistin Vivian Glade geschrieben. Der Liedertext basiert auf Psalm 50,15:

“Rufe mich an in der Not,
und ich will dich erretten
und du sollst mich preisen!”

“And you call upon me in the day of trouble;
I will deliver thee, and thou shalt glorify me”


Der Demo-Aufnahme als MP3, Chornoten mit Akkorden, Übungsmaterial mit den Einzelstimmen sowie das Singalong sind nach einer Registrierung bzw. nach dem Login auf der Download-Seite verfügbar.

Mo, April 25 2011 » Allgemein » 1 Comment

Rise again – Video nun online

Ein Song für Japan. Holt euch den Song “Rise again”, die Noten, den Text, Trainings-Tracks sowie das Singalong und macht mit! Natürlich gratis, denn er ist für uns alle, für die ganze Welt und aktuell ganz besonders für Japan! Und gemeinsam spenden wir Hoffnung! Zum Download registriert euch auf unserer Seite und geht auf die Download-Seite.

Gerade in Zeiten der Not verlieren Menschen oft das, was ihnen am meisten helfen könnte: Hoffnung. Das Gefühl, dass sich andere Menschen für einen Menschen stark machen, stärkt den Rücken. In Japan erleben wir die Folgen des verheerenden Erdbebens, der Tsunamiwelle und zudem die Auswirkungen um den (Super)Gau in Fukushima.

Die Glad(E)makers aus Bremerhaven, die Internetportale Gospelszene.de und Vocalszene.com sowie GospelBlog.de wollen nachhaltig helfen. Wir wissen, dass in Japan, aber auch überall in der Welt, Menschen sind, deren Sonne ebenfalls endlich aufgehen muss. Ein Beitrag bieten nicht nur Spendengelder sondern auch Worte und gesungene Gebete. So ist der englischsprachige Gospelsong “Rise again” auf Basis vom Psalm 50,15 entstanden: “Rufe mich an in der Not, und ich will dich erretten und du sollst mich preisen!”. Der Text, die Chorpartitur sowie Demo-, Begleit- und Trainingsaufnahmen stehen auf der Aktions-Webseite zur freien Verwendung. Jeder – vom einzelnen Sänger bis zum Chor – ist eingeladen, diesen Song für Japan zu singen und mit anderen zu teilen. Möglichkeiten bieten sich z. B. im Wohnzimmer, in der Chorprobe, im Gottesdienst oder vor der (Handy-)Kamera zwecks Veröffentlichung auf der Aktionsseite im Internet.

Die Premiere feierte der Song “Rise again” bereits Anfang April in Bremerhaven. Die „Soul Keepers” (UNICEF-Juniorbotschafter 2009 und Jugendchor der Glad(E)makers), veranstalteten mit weiteren Künstlern ein großes Benefizkonzert und sammelten über 3000 Euro für UNICEF. Nach Albert Schweitzer leben sie das Motto, dass Glück das Einzige ist, das sich verdoppelt, wenn man es teilt! Dieses soll nun auch mit einem Gospelsong erfolgen. Weitere Details und Ideen zur Aktion werden hier auf unserer Webseite beschrieben.

So, April 17 2011 » Allgemein » 1 Comment

UNICEF in Japan

Hilfe für Kinder in der Erdbebenregion

25. März 2011

Nach dem verheerenden Erdbeben und dem nachfolgenden Tsunami vom 11. März brauchen Tausende Kinder in Japan Unterkünfte, Hilfslieferungen sowie medizinische und psychologische Betreuung. Fast 10.000 Menschen sind bei der Katastrophe vor zwei Wochen gestorben, 15.000 werden immer noch vermisst. Mehr als 260.000 Menschen wurden aus ihren Häusern evakuiert, darunter schätzungsweise 49.000 Kinder.

UNICEF Japan hat sein Netzwerk aus Unternehmen, Schulen, religiösen Gruppen und Freiwilligen mobilisiert, um den betroffenen Kindern und ihren Familien zu helfen. UNICEF hat von japanischen Partnern großzügige Sachspenden wie Wasserflaschen, Kleidung, Windeln und Spielzeug erhalten, die zum Teil schon verteilt worden sind. Zusammen mit den lokalen Behörden hat UNICEF die Lage der Kinder analysiert, um gezielte Unterstützung leisten zu können.

„Unsere Partner haben unglaublichen Einsatz in dieser schwierigen Zeit für Japan gezeigt“, sagte Ken Hayami, Geschäftsführer von UNICEF Japan. „Wir können ihnen gar nicht genug danken.“

Die Situation in Japan bleibt unübersichtlich, weil viele Menschen von einer Notunterkunft in die nächste wechseln. Kinder müssen schlimme Erlebnisse verarbeiten und damit zurechtkommen, von Familienmitgliedern und Freunden getrennt zu sein.

„Ich bin sehr traurig und deprimiert, wenn ich in der Notunterkunft immer und immer wieder die Berichte über die Folgen des Erdbebens im Fernsehen sehe“, sagt ein junges Mädchen, das sonst die fünfte Klasse besucht. „Ich würde so gern mit meinen Freunden spielen.“

Viele Menschen müssen tragische Verluste verkraften. „Ich habe meinen Mann verloren und weiß im Moment gar nicht, was ich machen soll“, sagt eine Frau, die mit ihrem Baby und einem dreijährigen Kind in einer Notunterkunft lebt. Dazu kommt die Schwierigkeit, auf engem Raum zu leben, erzählt die Frau. „Hier gibt es keine Privatsphäre, das macht es wirklich schwer, mein Baby zu stillen.“

UNICEF Japan organisiert Hilfe in den Bereichen Gesundheit für Kinder und Mütter, Bildung und psychosoziale Betreuung. Material wie die „Schule in der Kiste“ mit Lernmaterial oder die „Kindergarten-Kiste“ mit Spiel- und Malsachen für jüngere Kinder sind aus dem UNICEF-Warenlager in Kopenhagen eingetroffen. UNICEF Kinderschutz-Experten, die bisher in Entwicklungsländern eingesetzt waren, kommen zur Unterstützung nach Japan.

„Ich bin sehr dankbar, dass alle – unsere Partner, die japanische Bevölkerung und unsere Freunde auf der ganzen Welt – unsere Arbeit auf verschiedene Weise unterstützen“, sagte Ken Hayami. UNICEF Japan wird auch von jungen Freiwilligen unterstützt, die aus anderen Regionen Japans in die betroffenen Gebiete gekommen sind, um zu helfen.

Im April geht in Japan die Schule wieder los. UNICEF setzt sich dafür ein, dass die Kinder in den Erdbebengebieten dann wieder zum Unterricht gehen können und dass sie psychosoziale Hilfe bekommen, um die schweren traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten.

Quelle: http://www.unicef.de

Do, April 7 2011 » Allgemein » No Comments

Vorankündigung: “Song 4 Japan”

“Rufe mich an in der Not, und ich will dich erretten und du sollst mich preisen!” (Psalm 50,15)

Gerade in Zeiten der Not verlieren Menschen oft das, was ihnen am meisten helfen könnte: Hoffnung. Das Gefühl, dass sich andere Menschen für einen Menschen stark machen, stärkt den Rücken. In Japan erleben wir die Folgen des verheerenden Erdbebens, der Tsunamiwelle und zudem die Auswirkungen um den (Super)Gau in Fukushima.

Wir, die Macher von gospelszene.de, gospelblog.de, vocalszene.com und die Glad(E)makers (Social Soul Choir Bremerhaven), wollen nachhaltig helfen. Denn wir wissen, dass in Japan, aber auch überall in der Welt, Menschen sind, deren Sonne ebenfalls endlich aufgehen muss.

In einigen Tagen starten wir eine ganz andere Welle. Wir sind gespannt, ob Ihr ein Teil der Welle werdet und vielleicht noch mehr Menschen begeistern könnt. Deshalb: Kommt immer wieder vorbei und verfolgt auf Facebook und Twitter unsere News… Hier wird es noch richtig spannend!

Di, März 29 2011 » Allgemein » 1 Comment